Mit 90 mitten im Leben
Anton Senger packt auf dem Hof noch kräftig an

Mit einem feierlichen Dankgottesdienst in der Filialkirche Holzen und einem anschließenden Festmahl im Gasthaus Stadler in Vilsheim beging Anton Senger aus Holzen seinen 90. Geburtstag. Der Jubilar wurde in Rosenöd, Landkreis Erding, als zweiter Sohn von Anton und Franziska Kalb geboren. Im Jahre 1918 erwarb die Familie den Lommerhof in Unterfroschham im Landkreis Landshut. Dort wuchs der Jubilar mit seinen fünf Geschwistern auf.

Anton Senger-klBis auf den jüngeren Bruder Jakob, der im Krieg gefallen ist, sind noch alle am Leben. Unmittelbar nachdem Anton Senger seine Ausbildung bei der Wehrmacht beendet hatte, wurde er im Februar 1940 zum Kriegsdienst einberufen. Er erlebte die Grauen des Krieges in Frankreich und in Russland. Erst am 28. September 1948 kehrte Anton Senger nach fast vier Jahren in russischer Kriegsgefangenschaft heim.

Im Jahr 1949 heiratete er seine Ehefrau Therese Bergmeier aus Langenvils. Von seinem Onkel Georg Senger übernahm er den ObermoarHof in Holzen und trägt fortan auch dessen Namen. Der Jubilar lebt heute zusammen mit der Familie seines Sohnes auf dem Hof in Holzen. Als Austragslandwirt bringt er sich auch im hohen Alter noch aktiv ins tägliche Betriebsgeschehen ein. In den Wintermonaten findet man ihn meist In seiner Holzwerkstatt wo er für Familie und Freunde "schreinert" und "drechselt".

Von seinen zahlreichen Geburtstagsgästen wünschte sich der Jubilar Anton Senger anstelle von Geschenken Geldspenden für die Behinderteneinrichtung der Lebenshilfe Landshut. Aufgrund der großzügigen Spenden konnte ein gut vierstelliger Geldbetrag übergeben werden. Dem Jubilar wurde von seinen Kindern das Titelblatt der "Landshuter Zeitung" und eine 80-seitige Chronik mit dem Titel "Fast ein ganzes Jahrhundert" überreicht. Sie umfasst die wichtigsten zeitgeschichtlichen und persönlichen Ereignisse der vergangenen 90 Jahre.

Zu seinem Ehrentag fanden sich auch zahlreich die Vertreter und Abordnungen der Gemeinde, Kirche und von Vereinen ein, um dem beliebten Jubilar die besten Glück- und Segenswünsche zu überbringen. Bürgermeister und Kreisrat Franz Göbl überbrachte die besten Glückwünsche des Landrats Josef Eppeneder und zum anderen gratulierte er zusammen mit Gemeinderat Rudi Baumgartner im Namen der Gemeinde Buch.
Die Abordnung der Krieger- und Soldatenkameradschaft Buch mit ihrem Vorsitzenden Ottfried Hühn war ebenfalls gekommen, um ihrem langjähriges Vereinsmitglied zu seinem Geburtstag zu gratulieren.
aus LZ v. 02.04.2005

wappen02

Buch a. Erlbach

Logo-kl 2

© 2005/10
Erstellt durch Ja-DV

 

Wappen04
Hier geht es zum Kreiskrieger- und Soldatenberband Landshut

Anton Senger 90 Jahre