Grandiose Stimmungsraketen in Folge
Im "Kuttenlochner" steppte der Bär - Der Tradition der Bälle wieder Leben eingehaucht

Ein voller Erfolg war am Samstag der Bucher Faschingsball im vollbesetzten Gasthaus Kuttennlochner. Alt und Jung hatten einen Heidenspaß und die Tanzfläche war von früh bis spät bevölkert. Die Showgruppe vom Boogie Woogie und Rock'n'Roll Club Peppermint aus Landshut brannte ein tänzerisches Feuerwerk ab und die Echinger-Weiberfaschings-Frauen ließen auch noch ihre Puppen tanzen.

Fasching
Die "Peppermint-Tänzer" hatten den Boogie im Blut. - Die Finanzkrise wirbelte über das (Börsen)Parkett. - Beim Bucher Faschingsball wurde kräftig das Tanzbein geschwungen.

Es herrschte ein volles Haus im Saal und in der Gaststube vom Gasthaus Kuttenlochner. Um Punkt 20 Uhr gab es bereits den ersten Showeffekt: Das Licht wurde ausgedreht und die Spannungskurve stieg an. Plötzlich erstrahlte die Showwgruppe vom Boogie Woogie und Rock`n'Roll Club Peppermint Landshut im Scheinwerferlicht. Die Boogie- Tänzer wirbelten sofort über die Tanzfläche. Sie hauchten dem Boogie Woogie frisches Leben ein. Der starke Beifall des Publikums war ihnen hierfür sicher. Doch damit nicht genug, denn die Tänzer der Showgruppe schwärmten nun ins Publikum aus und angelten sich ihre neuen Tanzpartner. Die Band "Wadlbeisser" machte nun ebenfalls auf sich aufmerksam. Die Band heizte mit ihrem Mix aus aktuellen Hits und Oldies den Ballgästen mächtig ein. Die Tanzfläche war nun ständig belegt. Die Ballgäste schwangen fleißig das Tanzbein.
KSK-Ortsvorsitzender Ottfried Hühn nutzte die sehr gute Stimmmungslage nun für ein paar launige Begrüßungsworte. Der Ball nahm weiterhin an Fahrt auf, heiter und fröhlich verging die Zeit. Da nahte auch schon wieder der nächste Auftritt vom Boogie· Woogie und Rock'n'Roll Club Peppermint Landshut. Diesmal begeisterten die Tänzer mit einer Tanzkraftprobe. Sie wirbelten mit viel Leichtigkeit über die Tanzfläche und servierten unter ihren Tanzschritten auch noch kühle Cocktails.

Zur Krönung des Faschingsballs traten um Mitternacht dann die Echinger Weiberfaschings-Frauen auf. Sie marschierten zusammen mit lebensgroßen Puppen als Ersatz für ihre Männer herein. Sie tanzten geschickt mit ihren Männerpuppen über das Parkett. Die Gäste ließen sich von der fetzigen Darbietung der Echinger Weiberfaschings-Frauen mitreißen. Die Ballgäste bogen sich vor Lachen. Die lautstark geforderte Zugabe wurde prompt geliefert. In der Zuugabe übernahmen die Ballgäste die Rolle der Puppen. Die Bar hatte inzwischen auch ihre Pforten geöffnet. Hier stieg die Apres-Ski-Party hoch oben auf dem Kuttenlochner. DJ Alex hatte für die jungen Besucher die richtigen Hits eingepackt. Die Stimmung in der Bar war ausgezeichnet.

Es wurde noch viele Stunden lang ausgelassen .Fasching gefeiert. Der von der KSK Buch organisierte Ball weckte die Erinnerung an die zahlreichen Bucher Bälle der Vergangenheit.
LZ v. 11.02.2009

wappen02

Buch a. Erlbach

Logo-kl 2

© 2005/10
Erstellt durch Ja-DV

 

Wappen04
Hier geht es zum Kreiskrieger- und Soldatenberband Landshut

Fasching 09